Jugendchor Hochtaunus singt Weihnachtsoratorium von J.S. Bach

Datum: 06.12.2017
Jugendchor

Die sommerlichen Konzerte des Jugendchors Hochtaunus gehören längst zu den musikalischen Fixpunkten im Taunus. Liebhaber anspruchsvoller Chormusik müssen aber nicht bis zum nächsten Sommer warten, sondern dürfen sich auf einen besonderen Genuss am Dreikönigstag freuen: Am 6. Januar wird der Jugendchor um 19.30 Uhr wird der Jugendchor die Kantaten 1, 3 und 6 aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach in der Kirche St. Marien in Bad Homburg aufführen.

Mit den Solisten Tirza Härer (Sopran), Henriette Götz (Alt), Christian Rathgeber (Tenor) und Johannes Hill (Bass) lässt der Jugendchor die Weihnachtszeit musikalisch ausklingen. Die Instrumentalbegleitung übernimmt die Sinfonietta Hochtaunus, die Gesamtleitung liegt in den Händen von Tristan Meister, dem künstlerischen Leiter des Jugendchors. Der Eintritt für das Konzert kostet 20 Euro (ermäßigt 15 Euro).

„Was wäre die Weihnachtszeit ohne die Musik von Johann Sebastian Bach? Ich freue mich sehr, dass der Jugendchor das neue Jahr mit diesem großartigen Chor-Projekt startet“, sagt Landrat Ulrich Krebs. Es sei ihm überdies eine große und persönliche Freude, dass der Chor das Konzert in der wundervoll frisch renovierten Kirche St. Marien geben könne, mit der der Kreis seit Jahren in einer hervorragenden Zusammenarbeit verbunden sei, so Krebs.

Der Jugendchor, der seit 2011 in der Trägerschaft der Johann-Isaak-von-Gerning-Stiftung und des Sängerkreises Hochtaunus besteht, vereint rund 70 Sängerinnen und Sänger zwischen 14 und 25 Jahren, die bei einem Vorsingen ihr Talent unter Beweis stellen müssen, bevor sie Mitglieder des Chores werden können. In jedem Jahr konstituiert sich der Chor auf Neue, um nach einer einwöchigen Probenphase in den Sommermonaten eine Konzertreihe im Hochtaunuskreis zu geben. Der Chor wird geleitet von dem vielfach preisgekrönten Chordirigenten Tristan Meister; die organisatorische und pädagogische Leitung liegt bei Veronika Bauer.

Ermöglicht wird das Konzertereignis durch die „Chorakademie Hochtaunus“, die der Hochtaunuskreis und der Sängerkreis Hochtaunus Anfang des Jahres ins Leben gerufen haben und mit der anspruchsvolle Gesangsprojekte im Hochtaunuskreis gefördert werden sollen.

www.jugendchor-hochtaunus.de

 

Gesprächspartner bei der Pressekonferenz waren:

- Landrat Ulrich Krebs

- Tristan Meister, Leiter des Jugendchors

- Veronika Bauer, Organisatorin des Jugendchors

- Andrea Stienecke-Gröber, Vorsitzende des Sängerkreises Hochtaunus

- Gregor Maier, Fachbereichsleiter Kultur des Hochtaunuskreis

 

 

 

zurück