Usinger Laurentiusmarkt: Landrat Krebs und Bürgermeister Wernard stellen gemeinsames Logo und Designlinie vor

Datum: 11.08.2017
2017_Logo_UsingerLaurentiusmarkt

Der Hochtaunuskreis und die Stadt Usingen präsentieren in diesem Jahr den Usinger Laurentiusmarkt mit der Kreistier- und der Landwirtschaftsschau unter einer gemeinsamen neuen Designlinie. Damit wird der Weg der Neuausrichtung des Laurentiusmarktes als größter landwirtschaftlicher Schau in der Region Frankfurt-Rhein-Main konsequent weitergegangen: „Die erfreuliche Entwicklung der Besucherzahlen in den letzten Jahren wollen wir weiter ausbauen“, betonten Landrat Ulrich Krebs und Bürgermeister Steffen Wernard bei der Vorstellung des Auftrittes. Ziel sei es, direkt in den Ballungsraum hineinzuwirken und bis nach Frankfurt Menschen aller Altersgruppen anzusprechen. Mit dem landwirtschaftlichen Schwerpunkt sei es in den letzten Jahren gelungen, wieder zusätzliche Aussteller anzusprechen, weiß Landrat Ulrich Krebs zu berichten. Auch der Tag der Schulen auf dem Markt am Montag erfreue sich steigender Beliebtheit. „Mittlerweile kommen auch Schulen aus dem Vordertaunus zu uns“, so der Landrat. „Auch unsere eigentliche Laurentiuskerb und der Krammarkt am Sonntag profitieren von diesem Zuspruch“, ergänzt Bürgermeister Steffen Wernard. Beide, Landrat und Bürgermeister wissen: „In der heutigen Zeit mit einem großen Volksfest aufwarten zu können, das die eigenen Traditionen, Bräuche und Identität feiert, ist etwas Besonderes.“

Die moderne Designlinie nimmt Bezug auf den historischen Ursprung des Laurentiusmarktes, der schon traditionell Kerb und Landwirtschaftsmarkt miteinander verbunden hat. Der gebürtige Usinger Wernard weiß zu berichten, dass der Markt zu den ältesten Volksfesten der Region gehört. Heute sind es die Landpartie auf dem Wiesengelände, das Kerbezelt und die Fahrgeschäfte auf dem Festplatz sowie der Krammarkt, die als wichtige Bestandteile gemeinsam den Usinger Laurentiusmarkt ausmachen. Der Erfolg des Usinger Laurentiusmarktes ist vor allem den verantwortlichen Akteuren zu verdanken, die sich jedes Jahr mit großem Einsatz um das Fest kümmern und es zu dem machen, was es heute ist: Die Vereine, die die traditionelle Laurentiuskerb auf dem Festplatz ausrichten; die Stadt Usingen, die den großen Krammarkt mit zahlreichen Ausstellern veranstaltet sowie für die Gesamtorganisation verantwortlich ist, der Reit- und Fahrverein, der in den letzten Jahren die große Bezirkspferdeschau durchführt und schließlich der Hochtaunuskreis mit seinem Amt für den Ländlichen Raum, das die gesamte Kreistierschau und den landwirtschaftlichen Markt mit Ausstellern, Tieren und großem Programm auf die Beine stellt.

Das Ergebnis: Ein buntes landwirtschaftlich geprägtes Volksfest mit vielfältigem Angebot. Damit ist der Usinger Laurentiusmarkt eine der ältesten, größten und wichtigsten ländlich-landwirtschaftlichen Veranstaltungen Hessens.

Mit dem neuen Dachmarken-Logo und zugehöriger Designlinie soll der Laurentiusmarkt als überregionale Marke verankert werden. Aus Sicht der Veranstalter bietet das eine touristische wie wirtschaftlicher Perspektive mit großem Potenzial.

All dies greift der neue Designauftritt in Farbgebung und grafischen Elementen auf und setzt mit neuem Dach-Logo die Klammer, unter der alle Markbestandteile optisch zu einer Gesamtheit zusammenzufasst sind. So kann bei der überregionalen Bewerbung durch einheitlichen Werbeauftritt eine größere Wahrnehmung bei den Besuchern für das große Volksfest erreicht werden.

 

Info:

Zum neuen Auftritt gehören: Logo mit Schriftzug, Ausstellerkatalog der Kreistierschau und Magazin zum Markt, sowie die zugehörigen Werbemittel, wie Plakate, Banner, Ortseingangsschilder.

Die ländliche Prägung des Festes wird mit der orange-gelben Farbgebung symbolisiert, die für Ernte und Landwirtschaft steht. Damit wird das bisherige Himmelblau abgelöst. Das neue Dachmarken-Logo zeigt die Köpfe von Pferd und Rind, die für die unterschiedlichen Tiergattungen des Marktes stehen; eingefasst von zwei Ähren, die wiederum die Ernte symbolisieren. Für den Schriftzug wurde eine ausdrucksstarke Schrift gewählt, die mit ihren Serifen den historischen Ursprung des Festes aufgreift.

Dazu wurden weitere grafische Elemente entwickelt, die sich je nach Werbemittel immer wieder finden und die für die Marktbestandteile stehen, wie beispielsweise die beiden Tierköpfe aus dem Logo, der Kerbebaum oder Usinger Motive wie Kleeblatt oder Kirchturm-Silhouette.

zurück