Johann-Isaak-von-Gerning-Stiftung

Stiftung für Kunst und Kultur im Hochtaunuskreis
IMG_9015 JC in Usingen

Grundsätze und Ziele

Die Johann-Isaak-von-Gerning-Stiftung wurde durch Beschluss des Kreistages des Hochtaunuskreises im Jahr 2008 errichtet und ist als gemeinnützige, rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts anerkannt.

Ihr in der Stiftungsverfassung niedergelegter Zweck ist die Förderung der Kunst und Kultur sowie der Denkmalpflege im Hochtaunuskreis und auf diesen bezogen.

Die Stiftung trägt den Namen des Gelehrten und Dichters Johann Isaak von Gerning (1767–1837), der maßgeblich für die Etablierung des Namens "Taunus" für das Mittelgebirge zwischen Main und Lahn war. Er unterhielt in Kronberg und in Homburg einen Haushalt, der Kristallisationspunkt eines regen geistig-kulturellen Lebens mit großer Ausstrahlung war. Er selbst nannte sein Domizil als Reverenz an seine Wahlheimat „Tauninum“. Die umfangreichen Sammlungen Johann Isaaks von Gerning zur Kunst, Natur und Geschichte bildeten schließlich den Grundstein für die nassauischen Landesmuseen in Wiesbaden. Der Name Johann Isaak von Gerning steht damit für die Verbindung eines weiten geistigen und künstlerischen Horizontes mit der Verwurzelung in einem konkreten Gebiet, in diesem Fall die reiche Geschichts- und Kulturlandschaft des heutigen Hochtaunuskreises. Diesem hohen Anspruch will auch die nach ihm benannte Stiftung gerecht werden.

Organe

Die Organe der Johann-Isaak-von-Gerning-Stiftung sind Stiftungsvorstand und Kuratorium. Der Stiftungsvorstand, der die Geschäfte der Stiftung führt, besteht aus Landrat Ulrich Krebs und dem Ersten Kreisbeigeordneten Uwe Kraft. Das Kuratorium der Stiftung besteht aus 17 Mitgliedern; Kuratoriumsvorsitzender ist Dr. Frank Ausbüttel, seine Stellvertreterin ist Beate Denfeld. Geschäftsstelle der Stiftung ist der Fachbereich Kultur der Kreisverwaltung des Hochtaunuskreises.

Projekte

Die herausragenden Projekte der Stiftung sind das Jugend-Sinfonie-Orchester Hochtaunus und der Jugendchor Hochtaunus. In diesen beiden Auswahlensembles kommen jährlich rund 150 musikalisch begabte Jugendliche im Alter zwischen 11 und 25 Jahren zusammen, um gemeinsam auf hohem Niveau zu musizieren und sich dabei künstlerisch weiterzuentwickeln. Alle Informationen zu Orchester und Chor finden sich hier: www.jso-jc-hochtaunus.de.

Der Förderung der Bildenden Kunst dienen der Kunstpreis der Johann-Isaak-von-Gerning-Stiftung, der alle zwei Jahre im Rahmen des Bad Homburger Herbstsalons vergeben wird, und der Schulkunstpreis der Johann-Isaak-von-Gerning-Stiftung, mit der anlässlich der Jahresausstellung "Kunst aus Schulen" herausragende Ergebnisse aus dem Kunstunterricht an weiterführenden Schulen im Hochtaunuskreis ausgezeichnet werden, um die kunstpädagogische Arbeit nachhaltig zu unterstützen. Mehr Informationen zu den Kunstpreisen finden Sie hier. Die Online-Kataloge zum Bad Homburger Herbstsalon stehen unter: http://galerie-artlantis.de/herbstsalonkataloge.

zurück
Fachbereiche
Kultur
Ansprechpartner
Gregor Maier

Fachbereichsleiter

Tel: 06172 999 - 4600

Fax: 06172 999 - 9811

E-Mail