Schülerbeförderung

Schulbus mit Kind

Der Hochtaunuskreis ist der Schulträger und bezuschusst den in seinem Kreisgebiet wohnenden Schülerinnen und Schülern die Fahrtkosten für die Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln zwischen Wohnung und zuständiger bzw. nächstgelegener Schule. Vorausgesetzt § 161 Hessisches Schulgesetz wird erfüllt.

Welche gesetzlichen Voraussetzungen für Ihr Kind oder Ihre Kinder bei Besuch der Grundschule, der weiterführenden Schule (Sekundarstufe I) sowie einer beruflichen Schule erfüllt sein müssen, lesen Sie bitte hier im Detail.

Informieren Sie sich, ob auch Sie von der Erstattung der Schülerbeförderungskosten profitieren können.

 

Neuerung: die „Clever-Card kreisweit“ kommt!

 Mit Beginn des Schuljahres 2016/2017 führt der Hochtaunuskreis als Verkehrsträger die „Clever-Card kreisweit“ auch für die Schülerbeförderung ein.

Die Voraussetzung des § 161 HSchG müssen grundsätzlich erfüllt sein.

 Grundlegend löst diese Kartenvariante die bisherigen Preisstufen für Fahrten innerhalb des Hochtaunuskreises ab und kann für jede Fahrt innerhalb des Kreisgebietes verwendet werden (Wohnung und Fahrziel).

 Eine Ausnahmeregelung gilt für das Stadtgebiet Bad Homburg v.d.H., da hier die bekannte Clever-Card (zu Tarifstufe 1) für Fahrten erhalten bleibt (s.u.).

 Wie bisher auch erhalten alle Schülerinnen und Schüler mit vollem Übernahmeanspruch eine Schülerjahreskarte durch den Schulträger. Ein neuer Antrag ist nicht notwendig.

 Schülerinnen und Schüler die bisher eine rückwirkende Erstattung erhielten, bekommen nunmehr ebenso die Clever-Card kreisweit.

 Für Bad Homburger Schüler gilt:

Die Schülerinnen und Schüler aus Bad Homburg v.d.H. die Bad Homburger Schulen besuchen, erhalten die bekannte Clever-Card für Fahrten innerhalb des Stadtgebietes. Selbstverständlich besteht auch hier die Möglichkeit des Erwerbes der Clever-Card kreisweit auf eigene Kosten.

Die Schülerinnen und Schüler welche eine Schule außerhalb Bad Homburgs besuchen, erwerben wie bisher auch, die Fahrkarten und rechnen diese rückwirkend ab.

 Die Jahreskarten werden ab kommendem Schuljahr 2016/2017 nicht mehr über die Schulen ausgegeben sondern bequem nach Hause versandt.

 Die gesetzlichen Voraussetzungen ersehen Sie bitte unter dem Punkt § 161 Hessisches Schulgesetz. Gerne stellen Sie bei einer Um- bzw. Neueinschulung in der Grund- und Mittelstufe (Jahrgangsstufe 1 bis Beendigung der Sekundarstufe I) zur grundsätzlichen Prüfung Ihres Anspruches den „Antrag auf Ausstellung einer Schülerjahreskarte“ (zu finden unter „Anträge“). Änderungen teilen Sie uns bitte über den Punkt „Änderungsantrag“ mit.

 Nähere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Rhein-Main-Verkehrsverbundes unter www.rmv.de.

zurück
Fachbereiche
Schule und Betreuung
Ansprechpartner
Christel Seel

Tel: 06172 999 - 4016

Fax: 06172 999 - 9808

E-Mail

Kerstin Trautwein

Tel: 06172 999 - 4015

Fax: 06172 999 - 9808

E-Mail

Angelika Willer

Tel: 06172 999 - 4013

E-Mail