Schülerbeförderung

Schulbus mit Kind

Der Hochtaunuskreis ist der Schulträger und bezuschusst den in seinem Kreisgebiet wohnenden Schülerinnen und Schülern die Fahrtkosten für die Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln zwischen Wohnung und zuständiger bzw. nächstgelegener Schule. Vorausgesetzt § 161 Hessisches Schulgesetz wird erfüllt.

Welche gesetzlichen Voraussetzungen für Ihr Kind oder Ihre Kinder bei Besuch der Grundschule, der weiterführenden Schule (Sekundarstufe I) sowie einer beruflichen Schule erfüllt sein müssen, lesen Sie bitte hier im Detail.

Informieren Sie sich, ob auch Sie von der Erstattung der Schülerbeförderungskosten profitieren können.

 

Neuerung:      Das „hessenweite Schülerticket“ kommt

                                  zum Schuljahr 2017/2018!

 

Wie bisher erhalten alle Schülerinnen und Schüler mit vollem Übernahmeanspruch die neue Schülerzeitkarte automatisch - ein neuer Antrag ist nicht notwendig.

Sofern bei bisheriger Teilberechtigung bereits Abrechnungen mit uns vorgenommen wurden, ist ebenfalls kein neuer Antrag nötig - die Daten werden von uns geändert und das Ticket bestellt.  Dies bezieht sich auch auf die bisherigen Einschränkungen für das Stadtgebiet Bad Homburg v.d.H. und den Besuch kreisfremder Schulen!

Alle Neueinschulungen (Grundschule und weiterführenden Schulen) und Zugezogenen stellen bitte einen von der aufnehmenden Schule bestätigten „Antrag auf Übernahme der Beförderungskosten“ (auch erhältlich unter Anträge) mit vollständigen Angaben zur besuchten Klasse, Schulzweig und Beginn des Schulbesuches.

Grundsätzlich muss die zuständige Grundschule über 2 Kilometer und die nächstgelegene weiterführende Schule der Sekundarstufe I über 3 Kilometer einfachen Fußweges von der Wohnung entfernt liegen. Die Bezuschussung endet mit Beendigung der Sekundarstufe I.

Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (i.V. durch die Hessische Landesbahn AG (HLB) aus Königstein i.Ts.) versendet das Schülerticket bequem nach Hause – bitte achten Sie daher auch auf sog. „Infopost“ von RMV und HLB.

Allen bereits im Schuljahr 2016/2017 Voll- und Teilberechtigten geht die Karte zum Gültigkeitsbeginn 01.08.2017  direkt zu.

Für alle Änderungs- und Neuanträge müssen für einen Erhalt der Tickets die Anträge wie folgt beim Hochtaunuskreis vorliegen: Beginn zum 01.08.2017 am 01. Juni 2017, zum 01.09.2017 am 11. Juli 2017, zum 01.10.2017 am 11. August 2017.

Generell wird, außer in genannten Zeiten, die Karte zum nächsten Monat bestellt, wenn der Antrag bis 08. des Vormonats vorliegt.

Letztmalige Möglichkeit auf das Schülerticket ist der 08. Februar jeden Jahres mit Beginn 01.03. j.J..

 

Wichtig:

Für den reibungslosen Erhalt des hessenweiten Schülertickets müssen bis zum 08. Mai 2017 alle im laufenden Schuljahr erfolgten aber noch nicht gemeldeten Schulwechsel, Umzüge und Wiederholungen den Schulen des Hochtaunuskreises bzw. bei Besuch einer kreisfremde Schule dem Hochtaunuskreis unter mitgeteilt sein.

! Auch für den Erhalt der zukünftigen Aktualisierungen bitten wir einen Schulwechsel, Umzug oder die Wiederholung einer Jahrgangsstufe umgehend unter der genannten E-Mail mitzuteilen, da sonst die Folgekarte nicht rechtzeitig zugestellt werden kann !

 

Ausnahmen:

Bei Besuch einer Beruflichen Schule erfolgt eine rückwirkende Erstattung!

Sie erwerben hierbei die bevorzugte Fahrkartenvariante (auch Monats-, Wochen- oder Tageskarten) und rechnen diese im Februar oder Juli mit einem Grundantrag (erhältlich unter Anträge) mit uns ab. Bitte reichen Sie die Anträge von der Schule bestätigt und mit Fahrkarten ein. Bei Erwerb des hessenweiten Schülertickets ist eine Rechnungskopie ausreichend.

Mit Besuch der Oberstufe entfällt grundsätzlich die Bezuschussung durch den Schulträger und die entsprechenden Fahrkarten sind selbst zu erwerben.

  • Nähere Informationen zum Tarifangebot erhalten Sie auf der Homepage des Rhein-Main-Verkehrsverbundes unter www.rmv.de.

 

 

 

 

zurück
Fachbereiche
Schule und Betreuung
Ansprechpartner
Christel Seel

Tel: 06172 999 - 4016

Fax: 06172 999 - 9808

E-Mail

Kerstin Trautwein

Tel: 06172 999 - 4015

Fax: 06172 999 - 9808

E-Mail

Angelika Willer

Tel: 06172 999 - 4013

E-Mail