int(1560984454)

Hilfe zur Pflege im häuslichen Bereich

Hilfe zur Pflege im häuslichen Bereich

Häusliche Pflege nach dem Pflegeversicherungsgesetz durch die Pflegekasse kann entweder als Pflegegeld bei Pflege durch Angehörige und Bekannte oder als Pflegesachleistung (Bereitstellen einer Fachkraft) gewährt werden. Es kann aber auch eine Kombination von Pflegegeld- und Pflegesachleistung gewählt werden. Pflegebedürftige haben auch Anspruch auf Versorgung mit Pflegehilfsmitteln, die zur Erleichterung der Pflege oder zur Linderung der Beschwerden des Pflegebedürftigen beitragen.

Sollte kein gesetzlicher Versicherungsanspruch bestehen, kann unter bestimmten Voraussetzungen nach Kapitel 7 SGB XII Hilfe zur Pflege im häuslichen Bereich beantragt werden.

Was ist mitzubringen:

• Antrag kann angefordert werden

• Einkommens- und Vermögensnachweise

• Gutachten über die Pflegebedürftigkeit oder ggf. Ablehnung der Pflegekasse

 

Bei Antrag auf Sachleistungen zusätzlich 3 aktuelle Kostenvoranschläge des Pflegedienstes.

zurück
Fachbereiche
Leitstelle Frauen, Senioren, Behinderte und Krankenhilfe
Ansprechpartner
Frau Körber

Teamleiterin

Tel: 06172 999 - 5420

Fax: 06172 999 - 9812

E-Mail

Frau Feil

Tel: 06172 999 - 5451

Fax: 06172 999 - 9812

E-Mail

Frau Schlenkrich

Sachbearbeiterin

Tel: 06172 999 - 5443

Fax: 06172 999 - 9812

E-Mail