int(1574280190)

Fairtrade-Landkreis

Logo Fair Trade

Der Hochtaunuskreis hat sich nach der Beschlussfassung im Kreistag auf den Weg gemacht
sich als Fair Trade Landkreis zertifizieren zu lassen.

Warum wollen wir das?

„Leben verändern durch fairen Wandel im Handel“ (TransFair)

Das Label Fair-Trade steht für Nachhaltigkeit und den Abbau von sozialer Ungerechtigkeit.
Unser Ziel ist es, einen bedeutenden Entwicklungsbeitrag zu leisten und das Leben der an der Produktion beteiligten Menschen und Familien in den Anbauländern zu verbessern (Geschlechtergerechtigkeit, faire Preise, faire Bezahlung, Verhinderung von Kinderarbeit u.v.m.).

2009 erhielt die Organisation TransFair, die unsere Zertifizierung begleitet, beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis die Einzelauszeichnung in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Dienstleistung“.

Weshalb sind auch regionalen Direktvermarkter mit im Boot?

Die regionale Wertschöpfung liegt uns als Landkreis sehr am Herzen. Wir wollen auch die Nachhaltigkeit bei uns in Deutschland, bei uns in Hessen, bei uns im Hochtaunuskreis fördern.

Was ist hierfür zu tun?

Ein Landkreis muss einige Kriterien erfüllen, um das Label beantragen zu können. Im Büro des Landrates oder in den Sitzungen der Kreisgremien ist fair gehandelter Kaffee auszuschenken. Schulen, Vereine und Kirchen im Hochtaunuskreis sollen dazu ermuntert werden Fair-Trade-Produkte zu verwenden und Bildungsaktivitäten rund um den fairen Handel durchzuführen. Weiter ist im Einzelhandel und bei Gastronomen anzuregen, gesiegelte Produkte aus fairem Handel anzubieten.

Mit diesen Aktivitäten kann dazu beigetragen werden, dass die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Produzenten verbessert werden und deren Armut langfristig bekämpft wird.

Wer kann mitmachen?

Wir haben eine Steuerungsgruppe gebildet aus Vertretern von Kommunen, Bildungsträgern, Kirchen und Direktvermarktern. Gemeinsam wollen wir schöne Ideen zu Mit-Machaktionen in den Städten und Kommunen des Hochtaunuskreises entwickeln, über die wir Sie bald hier informieren werden.

JEDER kann mitmachen - Wir freuen uns auf IHRE Anregungen, Wünsche, Vorschläge und Ideen zu diesem Thema! Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an.

Wo gibt es bereits Initiativen zu Fair-Trade im Hochtaunuskreis?

Die Stadt Bad Homburg ist bereits zertifiziert. Auch die Stadt Oberursel ist zertifiziert.

Auch das Kaiserin-Friedrich-Gymnasium in Bad Homburg wurde 2016 als Fair-Trade-School zertifiziert.

 

zurück
Fachbereiche
Leitstelle Integration
Ländlicher Raum
Ansprechpartner
Annette Goy

Fachbereichsleiterin

Tel: 06172 999 - 4200

E-Mail

Anett-Christin Hochheim

Tel: 06172 999 - 6110

Fax: 06172 999 - 9833

E-Mail

Hilary Roger

Tel: 06172 999 - 4215

E-Mail