Taunus-Galerie zeigt: „Glas aus dem Taunus“ Begleitpublikation erschienen

Datum: 19.08.2011
Glas aus dem Taunus“ lautet der Titel der neuen Ausstellung in der Taunus-Galerie im Landratsamt, zu deren Eröffnung Landrat Ulrich Krebs für Donnerstag, 25. August, 18.00 Uhr herzlich einlädt. Mit Fundobjekten und erläuternden Wandtafeln wird die Geschichte des Glashandwerks in der Zeit zwischen 1200 – 1700 dargestellt...

Hochtaunuskreis. „Glas aus dem Taunus“ lautet der Titel der neuen Ausstellung in der Taunus-Galerie im Landratsamt, zu deren Eröffnung Landrat Ulrich Krebs für Donnerstag, 25. August, 18.00 Uhr herzlich einlädt. Mit Fundobjekten und erläuternden Wandtafeln wird die Geschichte des Glashandwerks in der Zeit zwischen 1200 - 1700 dargestellt. Eine begleitende Publikation bietet ebenfalls Wissenswertes zum Thema. Damit wird der vierte Band in der Reihe zur Wirtschaftsgeschichte der Region vom Kreisarchiv des Hochtaunuskreises vorgelegt. Bereits erschienen sind die Hefte über die Ziegelherstellung, das Häfnerhandwerk und die Mineralwasservorkommen.

 

Allen Themen gemeinsam sind als Grundlage die geologischen und geografischen Gegebenheiten des Taunus. Und aus der Gemeinde, deren Namen noch heute auf das Handwerk hinweist - Glashütten - kommt auch die Initiative zu Publikation und Ausstellung. Ingrid Berg, die langjährige Vorsitzende des Kulturkreises Glashütten e.V., engagiert sich seit langem für dieses wichtige Thema der Orts- und Regionalgeschichte. Sie hat die notwendigen Forschungen organisiert, wissenschaftliche Berater hinzugezogen, Geldmittel eingeworben und ist kuratorisch und redaktionell für Ausstellungen und Publikationen zum Thema tätig. An ihrer Seite hat sich der Lübecker Archäologe und Glasspezialist Dr. Peter Steppuhn dem Glas im Taunus gewidmet. Ingrid Berg und Dr. Peter Steppuhn fassen als Autoren der Begleitpublikation zur Ausstellung den neuesten Kenntnisstand zur Geschichte der Glasmacherei im Taunus zusammen. Ergänzt wird dies durch einen Beitrag von Dr. Christine Jung aus Kronberg, die Kirchenfenster der Region auf ihre Herstellung hin untersucht hat.

 

Die Ausstellung wird von Erstem Kreisbeigeordnetem Dr. Wolfgang Müsse eröffnet. Ingrid Berg, Dr. Peter Steppuhn und Dr. Christine Jung führen ins Thema ein. Als passende Begleitung der Veranstaltung erklingt Glasmusik.

 

Die Ausstellung „Glas aus dem Taunus“ ist vom 26. August bis 23. September montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 12 Uhr in der Taunus-Galerie im Haus 1 des Landratsamtes, Ludwig-Erhard-Anlage 1-5, 61352 Bad Homburg v. d. Höhe geöffnet. Weitere Informationen erteilt der Fachbereich Kultur des Hochtaunuskreises unter der Telefonnummer 06172 999-4614 oder per Mail an  

zurück