Restaurant Kraftwerk in Oberursel (Taunus) feiert 10. Geburtstag

Datum: 05.12.2018
181204_Urkundenübergabe

Der Tourismusverband Taunus Touristik Service und die Stadt Oberursel (Taunus) gratulieren Bertl Seebacher und Daniela Finkes zu ihrem besonderen Betriebsjubiläum und danken den beiden Betreibern für ihr kreatives Engagement im Zeichen der Stadt und der gesamten Freizeitregion Taunus.

Vor genau 10 Jahren übernahmen Bertl Seebacher und Daniela Finkes den Betrieb in Oberursel und kümmern sich seit dieser Zeit mit großem Einsatz und viel Leidenschaft um das Wohl ihrer Gäste. Die Resonanz der Kunden wie auch der Fachpresse spricht eine eindeutige Sprache:

Vielfache Auszeichnungen, wie stolze zwei Hauben im „Guide Gault Millau“, weiterhin Listung im „Guide Michelin“, über den „Varta Guide“ bis hin zu „Feinschmecker“ und „Bertelsmann“, sind nur einige der in den Jahren erarbeiteten Anerkennungen.

Zum runden Geburtstag des Kraftwerks ließen es sich die Geschäftsführerin des Taunus Touristik Service (TTS), Daniela Krebs und der Oberurseler Bürgermeister und TTS-Vorstandsmitglied Hans-Georg Brum nicht nehmen, persönlich zu gratulieren. Sie überreichten den beiden Kraftwerk-Gastgebern die Dankesurkunde von Tourismusregion Taunus und Stadt Oberursel als Zeichen der Wertschätzung für ihr unermüdliches Engagement und ihre beachtlichen Leistungen auf durchweg hohem Niveau.

„Das Restaurant Kraftwerk bereichert unsere Taunus-Region mit einer extravaganten Location und gehobener Küche die ihresgleichen sucht“, so Daniela Krebs. “Bertl Seebacher und Daniela Finkes stehen für Leidenschaft und Kreativität, damit ist ihnen der Erfolg garantiert. Längst muss sich der Taunus nicht mehr vor dem Frankfurter Angebot verstecken und kann mit solchen Gastronomen mehr als punkten“, ist Krebs überzeugt.

„Preise und Auszeichnungen kommen nicht von ungefähr, dahinter steckt sehr viel Arbeit, Engagement und Durchhaltevermögen“, weiß Hans-Georg Brum, Bürgermeister der Stadt Oberursel. „Nur wer qualitativ auf einem hohen Standard arbeitet und es immer wieder schafft, seine Gäste mit neuen Ideen zu begeistern, kann ein solches Niveau halten.“ Und ergänzt: „Wir Oberurseler sind sehr stolz, solche Gastronomen zu haben, das ist für uns etwas Besonderes.“

Dem Taunus Touristik Service ist es ein wichtiges Anliegen, die Gastronomiebranche zu stärken, denn davon lebt eine Region letztlich auch. Dazu gehört auch, Engagement und Leistungen der Gastgeber hervorzuheben und für ihre Betriebe eine Öffentlichkeit zu schaffen.

Restaurantfachmann, Koch und Diplom-Sommelier – das ist das Fundament von Bertl Seebachers Karriere. Sein Lebenslauf liest sich mit Stationen wie dem Münchner Restaurant „Tantris“, dem „Hangar 7“ in Salzburg oder dem „Marcobrunn“ im Schloss Reinhartshausen beachtlich. Er kochte schon Seite an Seite mit den Starköchen Eckart Witzigmann und Lea Linster. Immer mit an seiner Seite ist Daniela Finkes, seine langjährige Freundin und Geschäftspartnerin, die jetzt im Kraftwerk wie eine Fee für das Wohl der Gäste sorgt und dabei stets diskret alle Abläufe bestens im Blick hat. Im Duo sind die beiden Gastronomen ein unschlagbares perfektes Team.

„Wenn man mit Begeisterung an etwas arbeitet, dann vergeht die Zeit wie im Fluge. Wenn wir nun zurückblicken, sind wir mehr als glücklich, was wir hier mit unseren Ideen, viel Kreativität und der Liebe zum Detail als Team schaffen durften. Unsere Gäste immer wieder aufs Neue zu überraschen und mitzureißen, ist das, was uns jeden Tag antreibt“, sind sich beide Gastronomen einig.

Kraftwerk – der Name ist Programm. Mit Energie und Esprit gehen Daniela Finkes und Bertl Seebacher seit 2008 in einer ehemaligen Oldtimer-Garage ans Werk. Im denkmalgeschützten Kraftwerk Oberursel hat sich seither architektonisch und kulinarisch einiges getan, denn ein Goggomobil als Deko im Gastraum hat doch Seltenheitswert.

Ob Restaurant, Showroom oder in der Kochwerkstatt überall findet man seinen Platz zum Wohlfühlen und genießen, denn hier wird jeder Gast mit Speisen und Getränken mehr als verwöhnt. Auch Feiern lässt es sich im Kraftwerk prächtig. Hier sind alle Anlässe willkommen. Familienfeiern oder Firmenveranstaltungen bis 140 Personen können auf den verschiedenen Ebenen und mit der ausgezeichneten Küche wahrhaft zelebriert werden.

Das Restaurant Kraftwerk sucht übrigens einen stellvertretenden Restaurantleiter. Wer Interesse hat in diesem innovativen Team mitzuarbeiten oder jemanden kennt, auf den die Stelle passen würde, erhält Informationen unter:

www.kraftwerkrestaurant.de

 

Weitere Tipps oder auch Geheimtipps, was es im Taunus alles zu entdecken gibt, findet man unter taunus.info

zurück