Informationen der Kreisverwaltung zum Corona Virus

Hinweise

Corona

Die Bundesregierung informiert zum Coronavirus

Auf Infektionsschutz.de hat hat das Ministerium sämtliche Informationen zum Virus gebündelt.

 

Situation in Deutschland: In Deutschland sind jetzt in allen Bundesländern Fälle des neuartigen Coronavirus nachgewiesen. Die aktuellen Fallzahlen in Deutschland finden Sie auf der Internetseite des
Robert Koch-Institutes: RKI-Fallzahlen in Deutschland

 

Situation in Hessen: Tägliche Übersicht der bestätigten COVID-19 Infektionen in Hessen: HMSI

 

Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Internetseite des Robert Koch-Institutes:

Hier gehts zu den Informationen 

Erklärvideo der Stadt Wien speziell für Kinder: Das Coronavirus Kindern einfach erklärt (Hinweis: Der Link führt auf das Videoportal YouTube)

 

Verhalten bei Verdacht auf eine Corona-Infektion

Die Gesundheitsämter, das Hessische Sozialministerium (HSMI) und die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KV) sind im regelmäßigen Austausch, um eine Ausbreitung des Virus möglichst zu verhindern. Ein Eckpfeiler der Strategie ist, infizierte Personen schnell zu identifizieren und zu isolieren.

Isoliert werden können Menschen im häuslichen Umfeld oder im Krankenhaus. Eine Isolation zu Hause ist bei nicht schwer erkrankten Menschen möglich. Schwer erkrankte Personen werden im Krankenhaus isoliert. Das Gesundheitsamt weist noch einmal darauf hin, dass nach bisherigen Erfahrungen hier in Deutschland viele Krankheitsverläufe sehr mild verlaufen.

Derzeit suchen immer mehr Menschen auch mit leichten Erkrankungen und Symptomen eine Notaufnahme auf. Das Gesundheitsamt appelliert deshalb eindringlich, dass Personen, die nur unter leichten grippalen Symptomen leiden oder Bedenken haben, mit dem Coronavirus infiziert zu sein, erst einmal ihren Hausarzt kontaktieren.

Dies ist notwendig, um die Arbeitsfähigkeit in den Notaufnahmen der Krankenhäuser aufrecht zu erhalten. Patienten mit Fieber und/oder Zeichen eines Atemweginfekts sollten sich aber nicht unangemeldet beim Hausarzt/ärztlichen Bereitschaftsdienst vorstellen, sondern den Arzt vorher telefonisch kontaktieren und ihre Beschwerden schildern.

Um sich vor Corona und allen anderen Atemwegserkrankungen zu schützen, hilft vor allem, auf persönliche Hygiene zu achten: keine Hände schütteln, häufiges Händewaschen, Niesen und Husten in die Ellenbeuge, sich selbst nicht ins Gesicht fassen, Abstand halten beim Husten und Niesen, Einwegtaschentücher benutzen. Das Waschen der Hände mit Seife zerstört die Viren. Diese haben eine Fetthülle, die Seife macht diese Hülle und damit das Virus kaputt.

 

Ratgeber für Notfallvorsorge und richtiges Handeln in Notfallsituationen

Tipps für die häuslliche Quarantäre vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

Merkblatt der Hochtaunus-Kliniken für Betroffene:
Coronavirus-Infektion und häusliche Quarantäne

Zusammenfassung der neusten Bestimmungen zur Reduzierung von sozialen Kontakten in der Öffentlichkeit (Land Hessen 23.3.2020) in leichter Sprache.

 

Hinweise für Halter von Nutz- und Haustieren:

Derzeit erreichen das Veterinäramt viele Anfragen zur Versorgung von Nutz- und Haustieren im Falle einer Quarantänisierung der Halter oder Verhängung eines Allgemeinen Ausgehverbots.

Zunächst wird darauf hingewiesen, dass die Zuständigkeit für diese die Bewegungsfreiheit des Menschen einschränkenden Vorgaben nach Infektionsschutzgesetz bei den Gesundheitsämter in Verbindung mit den Ordnungsämtern angesiedelt ist.

Vorbehaltlich der weiteren Seuchenentwicklung ist aber davon auszugehen, dass es Ausnahmen für diese  Einschränkungen geben wird, die die Basisversorgung von Tieren, die nicht im Haushalt des Halters gehalten werden, sicherstellen. Verfolgen Sie daher die weitere Entwicklung aufmerksam. Auch zu Detailfragen wie ggf. erforderliche Genehmigungen, Nachweise  der Tierhaltung oder „Passierscheinen“ kann von hier aus und zu jetzigem Zeitpunkt keine Auskunft gegeben werden.

In diesem Zusammenhang wird auf eine Veröffentlichung der Reiterlichen Vereinigung verwiesen, die die einzuhaltenden Vorsichtsmaßnahmen und Verhaltensregeln für die Tierart Pferd beschreibt.

Hier gehts zu den Informationen

Herzlich willkommen im Hochtaunuskreis

Landkreis sucht Ärzte und medizinisches Personal für Corona-Impfzentrum
Freitag, den 27. November 2020

Landkreis sucht Ärzte und medizinisches Personal für Corona-Impfzentrum

Nach den positiven Meldungen über einen Impfstoff gegen das Corona-Virus baut der Hochtaunuskreis derzeit gemäß den Vorgaben des Landes Hessen ein...  mehr

Sicher Radfahren im Hochtaunuskreis zu jeder Jahreszeit
Freitag, den 27. November 2020

Sicher Radfahren im Hochtaunuskreis zu jeder Jahreszeit

Mobilität kennt keine Jahreszeit und doch geht der Umschwung auf Herbst und Winter für viele Menschen mit einem Wechsel des Fortbewegungsmittels einher....  mehr

Verstärkter Takt der Buslinie 252 zwischen Steinbach und der Innenstadt von Oberursel
Donnerstag, den 26. November 2020

Verstärkter Takt der Buslinie 252 zwischen Steinbach und der Innenstadt von Oberursel

Landrat Ulrich Krebs, Bürgermeister der Stadt Steinbach (Taunus) Steffen Bonk sowie Verkehrsdezernent und Kreisbeigeordneter des Main-Taunus-Kreises...  mehr

RMV startet verbundweite Kampagne zur Maskenpflicht
Montag, den 23. November 2020

RMV startet verbundweite Kampagne zur Maskenpflicht

Offenbachs Mobilitätsdezernentin Sabine Groß und RMV-Geschäftsführer Prof. Knut Ringat bei Maskenverteilaktion in Offenbach BIldnachweis:Georg Foto /...  mehr