Informationen der Kreisverwaltung zum Corona Virus

Hilfe bei psychischer Belastung

Offene Ohren Hessen

Die Corona-Pandemie ist für viele Menschen, neben den wirtschaftlichen Herausforderungen und Sorgen, ein psychischer Stresstest. Ausgangsbeschränkungen, häusliche Isolation in einem vielleicht problematischen familiären Umfeld und stündlich neue Nachrichten über rasant steigende Infektions- und Todeszahlen in den Medientickern. Geschlossene Schulen, Kitas und Freizeiteinrichtungen und die Kombination aus Kinderbetreuung (Homeschooling) und Home-Office stellen viele Familien vor besondere Herausforderungen. Älteren Menschen fehlt, aus Sorge um die eigene Gesundheit, ein/e persönlicher Ansprechpartner*in für den Austausch über die Ängste und Nöte in der Krise.

 

Daher haben sich die HAGE e. V. und die Firma YAKAMARA Media in Absprache mit dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration auf den Weg gemacht, die vielen bestehenden und neu entstandenen Telefonseelsorge, Krisen- oder Gesprächsangebote für betroffene Menschen zusammenzutragen und auf der Internetseite http://offeneohren-hessen.de darzustellen.

Hilfe bei psychischer Belastung

Die vielfältigen Anordnungen zu der Corona Infektion sind notwendig, können aber auch verunsichern und ängstigen. Es ist wichtig, sich vor Augen zu halten, dass alle diese Maßnahmen vorsorglich zu unserem Schutz getroffen wurden. Vielfältige Hilfen –auch in finanzieller Hinsicht wurden installiert, um niemanden alleine zu lassen. Die Behörden und Gesundheitsdienste sind alle auch erreichbar, auch wenn Wartezeit eingerechnet werden muss.

Manchmal werden Ängste, Unsicherheiten und innerliche Unruhe zu groß, um die innere Balance zu halten. In diesen Situationen steht ein Krisenangebot der Universität Frankfurt ebenso zur Verfügung wie die Telefonseelsorge, die rund um die Uhr erreichbar ist.

Montag bis Freitag von 15 bis 21 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 16 bis 20 bietet die Uni Frankfurt telefonische Therapeutengespräche unter 069/79846666 an.

Für Kinder und Eltern jeweils vormittags zwischen 9 Uhr und 12 Uhr.

Infos unter www.psychologie.uni-frankfurt.de/Corona-Krisentelefon.

 

Die Nummer der deutschlandweiten kostenlosen Telefonseelsorge lautet:

0800/111 0 111 oder 0800 / 111 0 222

Auf der Seite www.telefonseelsorge.de gibt es auch einen Hilfechat und andere Angebote.

Kostenfreie Konflikt-Hotline für Familien und Lebensgemeinschaften

Familien, ganz besonders aber auch Alleinerziehende, stehen unter großem Druck. Sie leben und arbeiten im Homeoffice und betreuen nebenbei die Kinder. Eventuell sind noch Eltern aus der Ferne zu unterstützen. Gleichzeitig machen sich viele Menschen Sorgen um ihre wirtschaftliche Zukunft. Dieser Druck kann schnell zu viel werden, die Geduld ist begrenzter und Menschen reagieren emotionaler.

Wer dringend Unterstützung braucht, findet sie bei der Konflikt-Hotline des Bundesverbandes MEDIATION. Unter der kostenfreien Nummer 0800 247 36 76 erreichen Menschen im Konflikt sehr gut ausgebildete Mediator*innen, die geschult sind im Umgang mit belastenden Situationen. Sie können telefonisch erste hilfreiche Tipps und Strategien nennen, wie sich der Streit konstruktiv lösen lässt.

Die kostenfreie Hotline ist täglich von 9 bis 20 Uhr besetzt: 0800 247 36 76

Auf der Homepage des Bundesverbandes MEDIATION e.V.  www.bmev.de  finden Sie zusätzlich ausgebildete Mediator*innen auch in Ihrer Nähe.

Herzlich willkommen im Hochtaunuskreis

Landkreis sucht Ärzte und medizinisches Personal für Corona-Impfzentrum
Freitag, den 27. November 2020

Landkreis sucht Ärzte und medizinisches Personal für Corona-Impfzentrum

Nach den positiven Meldungen über einen Impfstoff gegen das Corona-Virus baut der Hochtaunuskreis derzeit gemäß den Vorgaben des Landes Hessen ein...  mehr

Sicher Radfahren im Hochtaunuskreis zu jeder Jahreszeit
Freitag, den 27. November 2020

Sicher Radfahren im Hochtaunuskreis zu jeder Jahreszeit

Mobilität kennt keine Jahreszeit und doch geht der Umschwung auf Herbst und Winter für viele Menschen mit einem Wechsel des Fortbewegungsmittels einher....  mehr

Verstärkter Takt der Buslinie 252 zwischen Steinbach und der Innenstadt von Oberursel
Donnerstag, den 26. November 2020

Verstärkter Takt der Buslinie 252 zwischen Steinbach und der Innenstadt von Oberursel

Landrat Ulrich Krebs, Bürgermeister der Stadt Steinbach (Taunus) Steffen Bonk sowie Verkehrsdezernent und Kreisbeigeordneter des Main-Taunus-Kreises...  mehr

RMV startet verbundweite Kampagne zur Maskenpflicht
Montag, den 23. November 2020

RMV startet verbundweite Kampagne zur Maskenpflicht

Offenbachs Mobilitätsdezernentin Sabine Groß und RMV-Geschäftsführer Prof. Knut Ringat bei Maskenverteilaktion in Offenbach BIldnachweis:Georg Foto /...  mehr