Wichtige Information zur Kinderbetreuung

Wichtige Informationen zur Kinderbetreuung ab 2. Juni 2020

Lesen Sie hier

Erweiterung der Notbetreuung:

In Hessen haben derzeit die in der aktuell gültigen Fassung der Zweiten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus definierten Berufsgruppen Anspruch auf Notbetreuung, wenn eine berufstätige Erziehungsberechtigte/ein berufstätiger Erziehungsberechtigter des Kindes zu einer der definierten Berufsgruppen gehört. Außerdem haben die Kinder berufstätiger Alleinerziehender ebenso wie Kinder, bei denen der Besuch einer Kindestagesbetreuung aufgrund einer Entscheidung des zuständigen Jugendamts zur Sicherung des Kindeswohls dringend erforderlich ist, einen Anspruch auf Notbetreuung.

Die Auflistung der derzeit aktuellen systemrelevanten Berufe finden Sie in § 2 Absatz 2 der aktuellen Verordnung.

Wichtige Information zur Kinderbetreuung:

Die hessische Landesregierung hat am 13.3.2020 beschlossen, ab Montag, den 16.3.2020 die Schülerinnen und Schüler der hessischen Schulen von der Unterrichtspflicht zu befreien und die Kindertagesstätten zu schließen. Diese Maßnahme gilt vorerst bis zum Ende der hessischen Osterferien am 19.4.2020.

Für nachfolgende Personengruppen ist eine Notfallbetreuung sicherzustellen:

  • Beschäftigte im medizinisch pflegerischen Tätigkeitsbereich einschließlich der dazu gehörigen Verwaltung, Bewirtschaftung und Hauswirtschaft
  • Rettungsdienste
  • Technisches Hilfswerk
  • Katastrophenschutz
  • Feuerwehr
  • Polizei
  • Richter, Staatsanwaltschaft sowie Maßregel- und Justizvollzug

Dies soll im Hochtaunuskreis wie folgt organisiert und durchgeführt werden:

1.)   Schulen

Am Montag werden alle Abläufe und Angebote an den Schulen beibehalten, um den Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen, ihre persönlichen Dinge aus der Schule abzuholen und evtl. mit den Lehrerinnen und Lehrern Arbeitsaufträge für die Freistellungsphase zu besprechen. Dies gilt auch für den Einsatz der Teilhabeassistenz. Auch ein kostenloses Essenangebot wird an diesem Tag zur Verfügung stehen.

Die Schulbusse fahren am Montag wie gewohnt, ab Dienstag, den 17.3.2020 wird auf Ferienbetrieb umgestellt.

Parallel werden von den Betreuungsleitungen (Grundschulen) und Schulleitungen (weiterführende Schulen) in Zusammenarbeit mit dem Schulträger die benötigten Betreuungsplätze der oben genannten Funktionsgruppen geprüft und festgestellt. Ab Dienstag wird das Betreuungsangebot dann auf die Notfallversorgung reduziert.

Die Ferienbetreuung findet ebenfalls nur für die definierten Funktionsträgergruppen statt. Hier wird in Zusammenarbeit mit der KIT GmbH eine Zusammenfassung der Angebote an zentralen Orten organisiert. 

2.)   Kindertagesstätten

Kindertagesstätten sind ab Montag nach dem Beschluss der hessischen Landesregierung nach dem Infektionsschutzgesetz geschlossen. Hier werden die Bürgermeisterin, der Oberbürgermeister und die Bürgermeister des Hochtaunuskreises darum gebeten, in Zusammenarbeit mit den freien Trägern ebenfalls eine Notfallversorgung für die genannten Funktionsträgergruppen ab Dienstag, den 17.3.2020 sicherstellen. Dafür muss in den Einrichtungen am Montag erhoben werden, welche Kinder den von der Landesregierung definierten Funktionsträgergruppen angehören.

zurück