Inhalt
Datum: 21.06.2022

Beginn der Erd- und Rohbauarbeiten an der Astrid-Lindgren-Schule in Usingen

Hochtaunuskreis. Der Neubau der Sporthalle und des Betreuungszentrums der Usinger Astrid-Lindgren-Schule in der Wilhelm-Martin-Dienstbach nimmt Gestalt an. Denn demnächst beginnen auf dem Areal der mittlerweile abgerissenen ehemaligen Stadthalle die Erd- und Rohbauarbeiten. Die Baustelle wird derzeit eingerichtet, es werden Baugruben ausgehoben und notwendige Leitungen verlegt.

Baustelleneinrichtung, Containeranlage und Arbeitsraum für die Sporthalle benötigen jedoch Platz. Daher entfallen die Parkplätze an der Wilhelm-Martin-Dienstbach-Straße. Entsprechende Halteverbotsschilder werden aufgestellt. Auch der Gehweg in diesem Bereich kann für die Dauer der Bauarbeiten nicht mehr genutzt werden. Fußgänger werden daher gebeten, stattdessen den Zebrastreifen im Bereich des Altbaus der Astrid-Lindgren-Schule und die Ampelanlage an der Kreuzung Neutorstraße zu nutzen. Auf diese Weise kann die Sicherheit von Fußgängern – vor allem die von Kindern – am besten gewährleistet werden.

In der Wilhelm-Martin-Dienstbach-Straße kann es durch den Baustellenverkehr zu Behinderungen kommen. Der Kreis und die ausführenden Firmen sind jedoch bemüht, den Baustellenverkehr, den Lärm sowie die Staubbelastung für die Anwohner auf ein Minimum zu reduzieren. Die Anwohner wurden bereits entsprechend informiert.

Eltern werden außerdem gebeten, diesen Bereich weiträumig zu umfahren, bzw. die eingerichtete Bring- und Holzone in der Egerländer Straße zu nutzen.

zurück
Seite als PDF anzeigennach oben