Elternberatung der Frühen Hilfen

Im Hochtaunuskreis gibt es ein vielfältiges Angebot für werdende Eltern.

Die Mitarbeiterinnen der Frühen Hilfen haben die Aufgabe, es Ihnen zu erleichtern, sich in diesem Dschungel an Unterstützungsmöglichkeiten zurechtzufinden.

 

Die Elternberatung der Frühen Hilfen berät Sie ab der Schwangerschaft bis zum dritten Lebensjahr des Kindes. Fragen hinsichtlich wichtiger Aufgaben vor und nach der Geburt, können besprochen werden.

Unsere Beratung kann sowohl von jugendlichen- als auch von erwachsenen Schwangeren in Anspruch genommen werden, ebenso sind Eltern mit Kindern bis zu 3 Jahren herzlich willkommen.

Die Elternberatung ist ein kostenloses Angebot und findet telefonisch, in unseren Räumlichkeiten oder auf Wunsch bei Ihnen zu Hause statt.

Wir unterliegen der Schweigepflicht.
Die Gespräche sind vertraulich und auf Wunsch anonym.
Inhalte werden nur mit Ihrem Wunsch und Einverständnis an Dritte weitergegeben.

Unser Angebot richtet sich an alle Nationalitäten, sollten Sprachbarrieren vorhanden sein, ermöglichen wir die Begleitung durch einen Dolmetscher.

 

Wir informieren Sie u.a. über:

- Hebammensuche sowie Installierung einer Familienhebamme im ersten Lebensjahr des Kindes

- Finanzielle Leistungen, wie etwa Mutterschaftsgeld, Elterngeld, Kindergeld, Unterhalt, Unterhaltsvorschuss, Sozialleistungen (Anträge können gerne gemeinsam verfasst werden)

- Vaterschaftsanerkennung und Sorgerechtserklärung bei nicht Nicht-verheirateten (bei Bedarf vermitteln wir an zuständige Stellen)

- Betreuungsmöglichkeiten im HTK

- Babykurse und Elternkurse

- Schrei-Baby-Sprechstunde

- Wir nennen weitere Institutionen oder Beratungsstellen bei besonderen Themen, wie z.B. Erziehung, Trennung/Scheidung,  Jugendamt, Sozialamt, Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen, etc.

 

Sprechen Sie uns gerne an!

 

Um einen ersten Überblick von Wissenswertem ab der Schwangerschaft bis nach der Geburt zu erhalten, schauen Sie sich bitte auch unsere Checklisten an:

Checkliste 1

Checkliste 2

Elterngeld-Reform - Was sich 2021 ändert 

 

 

zurück
Fachbereiche
Soziale Dienste
Ansprechpartner
Frühe Hilfen
Gisela Dietrich

Elternberatung Frühe Hilfen

Tel: 06172 999 - 5745

Mobil: 0171 3041305

E-Mail

Anika Nagurski

Elternberatung Frühe Hilfen

Tel: 06172 999 - 5782

Mobil: 0160 96984148

E-Mail