Schwimmbad

Seit 9. September 1969 erfreut das Taunusbad die Schwimmer im Landkreis. Damals noch vom Landkreis Usingen als Kreishallenbad eingeweiht, wurde es 2001/2002 umfassend baulich und technisch modernisiert. Vier Bahnen im 25 m Sportbecken, ein 3 m-Sprungturm sowie die Absprungblöcke laden bei einer Wassertemperatur von 28 °C zum Schwimmen ein. Massagedüsen (Unterwassermassage), Bodensprudler und eine Nackendusche (Schwalldusche) runden das Angebot ab. Das Becken besteht aus einem Schwimmer- und einem Nichtschwimmerteil.


Zahlen und Fakten

Die bebaute Fläche beträgt 1.045 m2, 487 m2 bilden die Schwimmhallenfläche. Gut die Hälfte davon (250 m2) nimmt die Grundfläche des Schwimmbeckens ein. Das Wasservolumen des Beckens beträgt 535 m³. Das entspricht rund 3.800 gefüllten Badewannen.

Das Taunusbad steht den Besuchern an 320 Tagen im Jahr offen. Lediglich an den gesetzlichen Feiertagen und während der zweiwöchigen Grundreinigung in den Sommerferien bleibt das Bad geschlossen. Schüler nutzen das Bad montags bis freitags in der Zeit von 08.00 – 15.00 Uhr für den lehrplanmäßigen Schwimmunterricht. In diesen Zeiten wird das Becken in zwei Bereiche unterteilt. So kann der öffentliche Badebetrieb weitergeführt werden. Weiterhin steht das Bad den ortsansässigen Vereinen werktäglich ab 17.00 Uhr für Trainingszwecke zur Verfügung.

Seit 2003 besuchten im Durchschnitt 70.672 Badegäste pro Jahr das Taunusbad. Das sind bei 320 Nutzungstagen 220 Gäste jeden Tag.

Den Gästen des Bades stehen 60 kostenlose Parkplätze zur Verfügung.

Die Badezeiten des Taunusbades sind für den öffentlichen Badebetrieb wie folgt:

Montags:                                 7.00 Uhr  -  12.00 Uhr

Dienstag bis Freitag:               7.00 Uhr  -  20.00 Uhr

Wochenende:                          8:00 Uhr -  14:30 Uhr

Die derzeitige Tarifstruktur des Taunusbades in der Übersicht:
Eintrittspreise    
Art Tageskarte Jahreskarte
Erwachsene 3,50 € 175,00 €
Ermäßigt: 2,50 € 100,00 €
  • Kinder und Jugendliche (bis 16 Jahre)
   
  • Schwerbehinderte (ab 70%)
   
  • Studenten, FSJler
   

Die bisherigen Geldwertcoins werden durch die Einführung von rabattierten Zehnerkarten ersetzt: "11 für 10", das heißt 10 Karten kaufen, 11 Karten erhalten.

zurück
Seite als PDF anzeigennach oben