Inhalt

Ausbildung und Studium

Die Ausbildung nimmt für den Hochtaunuskreis seit Jahren einen wichtigen Stellenwert ein. Zum einen möchten wir jungen Menschen die Chance und den Einstieg in das Berufsleben ermöglichen, zum anderen bilden wir so unsere künftigen Nachwuchskräfte aus. Diese können sich ab dem ersten Tag direkt mit einbringen und lernen die Strukturen und Besonderheiten einer Kreisverwaltung kennen.

Während deiner Ausbildungszeit steht dir die Ausbildungsleitung jederzeit zur Verfügung und hilft dir bei offenen Fragestellungen. Darüber hinaus werdet Ihr durch alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Jugend- und Auszubildendenvertretung sowie die übrigen Auszubildenden betreut.

Im Rahmen des jährlichen Mitarbeitergespräches mit der Ausbildungsleitung habt Ihr darüber hinaus die Möglichkeit, eure Ausbildung aktiv mitzugestalten und zum Beispiel Wünsche zu äußern, welche Fachbereiche Ihr im Laufe der Ausbildung noch kennenlernen wollt bzw. in welchem Fachbereich Ihr nach dem Ende eurer Ausbildung festgesetzt werden möchtet.

Derzeit haben wir knapp 40 verschiedene Fachbereiche, welche einen spannenden Einstieg in das Berufsleben ermöglichen. Hierzu zählen zum Beispiel die Fachbereiche

  • Personalservice
  • Schule und Betreuung
  • Führerschein und Kfz-Zulassung
  • Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz
  • Soziale Dienste
  • Umwelt, Naturschutz und Bauleitplanung oder
  • das Kommunales Jobcenter Hochtaunus

 Du suchst eine Ausbildung bzw. ein duales Studium mit

  • abwechslungsreichen Aufgaben
  • angenehmen Arbeitsbedingungen
  • einer fundierten Betreuung in der Ausbildung
  • flexiblen Arbeitszeiten
  • einem kostenfreien Jobticket
  • attraktiver Ausbildungsvergütung
  • sowie einem zukunftssicheren Job?

Dann ist vielleicht eine der folgenden Möglichkeiten deine Zukunft bei uns.

 

Ausbildungen

Verwaltungsfachangestellter

Bei der Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten handelt es sich um eine dreijährige duale Ausbildung, in der du tageweise die Berufsschule besuchst. Während dieser Zeit bist du für jeweils vier Monate einem unserer Fachbereiche zugewiesen und bekommst so die Möglichkeit, die verschiedenen Arbeitsbereiche kennen und schätzen zu lernen.

In der Berufsschule erlernst die notwendigen rechtlichen Grundlagen wie beispielsweise das Verwaltungs- oder Sozialrecht sowie betriebswirtschaftliche Kompetenzen. Diese kommen anschließend in der täglichen Praxis zum Einsatz und werden entsprechend vertieft.

 

Voraussetzung: mittlere Reife

Ausbildungsvergütung: 1. Ausbildungsjahr 1.043,26 €, 2. Ausbildungsjahr 1.093,20 €, 3. Ausbildungsjahr 1.139,02 €

Prüfungen: Zwischen- und Abschlussprüfung

Verwaltungswirt

Die duale Ausbildung zum Verwaltungswirt ist der Einstieg in die Beamtenlaufbahn des mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienstes und erstreckt sich über eine Dauer von zwei Jahren.

Du erwirbst in dieser Zeit fundierte Rechts- und Datenverarbeitungskenntnisse und lernst zielorientiertes Arbeiten. Hierbei stehen dir für die verschiedenen theoretischen Ausbildungsinhalte stets die jeweiligen Dozenten für Rückfragen zur Verfügung. Damit du das Erlernte auch gleich in der Praxis anwenden kannst, bietet das duale Ausbildungssystem täglich die Möglichkeit, das neu erworbene Wissen im Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern sowie Kolleginnen und Kollegen

In einem unserer vielen Fachbereiche anzuwenden. 

Der Besuch des Hessischen Verwaltungsschulverbandes für die Vermittlung der theoretischen Grundlagen erfolgt tageweise im Wechsel mit dem Einsatz in der Kreisverwaltung.

Die Ausbildung ermöglicht grundsätzlich den späteren Aufstieg in die gehobene Beamtenlaufbahn.

 

Voraussetzung: mittlere Reife

Ausbildungsvergütung: 1-2. Ausbildungsjahr 1.240,66 €

Prüfungen: 7 schriftliche sowie eine praktische Prüfung

Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste - Fachrichtung Archiv

Als Fachangestellter für Medien und Informationsdienste der Fachrichtung Archiv dreht sich dein Berufsleben darum, Informationen zu erschließen, zu ordnen, zu sammeln und verfügbar zu machen. Du pflegst und verwaltest die Archivbestände und stellst Archivalien interessierten Benutzern gezielt bereit. Dabei zählen zu deinen Stärken neben Genauigkeit und Ausdauer auch die Fähigkeit, dich schnell zu orientieren sowie das Interesse an EDV-gestützten Arbeitsprozessen.

Der Einsatzort während der gesamten Ausbildungszeit ist grundsätzlich der Fachbereich Kultur. Sollten Sie weitere praktische Erfahrungen sammeln wollen, können gerne Praktika wie beispielsweise der Bibliothek der Stadt Bad Homburg v.d. Höhe oder einer Hospitation in einem Fachbereich der Kreisverwaltung organisiert werden.

Die Berufsschule wird Blockweise besucht.

 

Voraussetzung: mittlere Reife

Ausbildungsvergütung: 1. Ausbildungsjahr 1.043,26 €, 2. Ausbildungsjahr 1.093,20 €, 3. Ausbildungsjahr 1.139,02 €

Prüfungen: Zwischen- und Abschlussprüfung

Fachinformatiker

Als Fachinformatiker (verschiedene Fachrichtungen möglich) analysierst, planst und realisierst du informations- und telekommunikationstechnische Verfahren. Dazu führst du neue oder modifizierte Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik ein und stehst den Kolleginnen und Kollegen für die fachliche Beratung, Betreuung und Schulung zur Verfügung.

Als Fachinformatiker dreht sich für dich alles um Systemarchitektur, Hard- und Software, Betriebssysteme, Programmerstellung, Netze und Dienste. Mit der umfassenden Ausbildung gelingt dir ein hervorragender Start in ein Berufsleben mit vielen Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten.

Die praktische Ausbildung erfolgt im Fachbereich Informations- und Technologieservice.

Die Berufsschule wird Blockweise besucht.

 

Voraussetzung: mittlere Reife

Ausbildungsvergütung: 1. Ausbildungsjahr 1.043,26 €, 2. Ausbildungsjahr 1.093,20 €, 3. Ausbildungsjahr 1.139,02 €

Prüfungen: Zwischen- und Abschlussprüfung

 

Duale Studiengänge

Bachelor of Arts - Allgemeine Verwaltung

Mit dem Studiengang Bachelor of Arts – Allgemeine Verwaltung legst du den Grundstein für eine langfristige Zukunft bei uns. Im Rahmen des dualen Studiums erlernst du die rechtliche Auslegung von Gesetzen und erwirbst betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie methodische Kompetenzen. Hierdurch wirst du in die Lage versetzt im Anschluss an die Ausbildung deine Arbeitskraft optimal einzusetzen. Die breite Auslegung des Studiengangs schafft die besten Voraussetzungen in jeden unserer Fachbereiche eingesetzt zu werden.

 Der Studiengang ist in Theorie- und Praxisphasen gegliedert und erstreckt sich über eine Dauer von drei Jahren. Die theoretischen Grundlagen werden dir an der Hochschule für Polizei und Verwaltung am Standort Gießen vermittelt. Während der Praxisphasen wirst du gezielt in Fachbereiche mit vielen Schnittstellen eingeteilt und es werden dir anspruchsvolle Tätigkeiten übertragen.

 Der Abschluss befähigt dich für die gehobene nichttechnische Beamtenlaufbahn und legt damit den Grundstein für eine lange und gute Zusammenarbeit mit uns.

 

Voraussetzung: Allgemeine bzw. Fachhochschulreife

Ausbildungsvergütung: 1-3. Ausbildungsjahr 1.299,21 €

Prüfungen: Der Bachelor-Studiengang ist modular angelegt. Jedes Modul schließt mit einer Prüfung ab. Bachelorthesis und Kolloquium

Bachelor of Arts - Digitale Verwaltung

Der neue Studiengang Bachelor of Arts – Digitale Verwaltung zeigt die Bedeutung der Digitalisierung in den Kommunalverwaltungen. Im Rahmen des dualen Studiums erlernst du neben der rechtlichen Auslegung von Gesetzen und betriebswirtschaftlichen Kenntnissen gezielt die strategische und operative Entwicklung von Organisation von Digitalisierungsprojekten sowie deren Begleitung während des Veränderungsprozesses. Hierbei geht es von der Aufnahme der notwendigen Prozesse bin hin zur Prozessoptimierung mittels der Einführung von digitalen Veränderungen. Deine Stärke wird darin liegen, die Schnittstelle zwischen dem reinen Verwaltungspersonal und den Kolleginnen und Kollegen des Fachbereich Informations- und Technologieservice zu sein und die Anforderungen der Verwaltung in IT-Lösungen zu übersetzen.

Der Studiengang ist in Theorie- und Praxisphasen gegliedert und erstreckt sich über eine Dauer von drei Jahren. Die theoretischen Grundlagen werden dir an der Hochschule für Polizei und Verwaltung am Standort Mühlheim vermittelt. Während der Praxisphasen wirst du gezielt in Fachbereiche der allgemeinen Verwaltung, dem Informations- und Technologieservice sowie dem Organisationsbereich eingeteilt.

Der Abschluss befähigt dich für die gehobene nichttechnische Beamtenlaufbahn und legt damit den Grundstein für eine lange und gute Zusammenarbeit mit uns.

Voraussetzung: Allgemeine bzw. Fachhochschulreife

Ausbildungsvergütung: 1-3. Ausbildungsjahr 1.299,21 €

Prüfungen: Der Bachelor-Studiengang ist modular angelegt. Jedes Modul schließt mit einer Prüfung ab. Bachelorthesis und Kolloquium

Bachelor of Arts - Soziale Sicherung, Inklusion und Verwaltung

Die Ausbildung des dualen Studenten erfolgt ausschließlich im Kommunalen Jobcenter Hochtaunus.

Im Rahmen der theoretischen Ausbildung werden Dir Kompetenzen sozialer Beratung und Gesprächsführung sowie der Rechtsanwendung in Bezug auf das Sozial-, Leistungs- und Verwaltungsrecht vermittelt.

Die 3 ½ jährige Studienzeit wird neben den betreuten ganzjährig stattfindenden Online-Modulen an fünf Wochenenden pro Semester in Präsenz an der Hochschule Fulda durchgeführt.

Voraussetzung: Allgemeine bzw. Fachhochschulreife

Ausbildungsvergütung: 1. Ausbildungsjahr 1.251,91 €, 2. Ausbildungsjahr 1.311,84 €, 3. Ausbildungsjahr 1.366,82 €, 4. Ausbildungsjahr 1.443,11 €

Prüfungen: Der Bachelor-Studiengang ist modular angelegt. Jedes Modul schließt mit einer Prüfung ab. Bachelorthesis und Kolloquium

 

Gemeinsam kommen wir weiter

Ein wichtiger Faktor für den Erfolg einer Ausbildung sowie das Wohlbefinden während der Ausbildung liegt im direkten Umfeld und dem Wir-Gefühl untereinander. Damit Ihr euch von Beginn an wohl fühlt und kennenlernt beginnt eure Ausbildung im Anschluss an die offizielle Begrüßung am Folgetag mit einem gemeinsamen Teamevent und anschließendem Abendessen, bei dem Ihr euch außerhalb der Arbeitsumgebung kennenlernen könnt.

Uns ist es als Ausbildungsbetrieb wichtig, dass Ihr für einander da seid und euch gegenseitig unterstützt. Um dies zu fördern achten wir darauf, dass jährlich Fortbildungen durchgeführt werden, die Außerhalb unserer Verwaltung sind und die Teilnehmer aus allen verschiedenen Ausbildungsberufen und Jahrgängen kommen.

 

Bewirb Dich!

Wenn dich das alles anspricht und du denkst, dass eine Ausbildung bei uns für dich das Richtige ist, dann bewirb dich bei uns. Um dich für einen Ausbildungsplatz beim Hochtaunuskreis zu bewerben, sende uns bitte ein Bewerbungsschreiben, einen tabellarischen Lebenslauf und eine Kopie deiner letzten beiden Schulzeugnisse. Die gesamten Bewerbungsunterlagen übersenden Sie uns am Besten in deinem PDF-Dokument an die folgenden E-Mail:

bewerbung@hochtaunuskreis.de

Alternativ können Sie die Unterlagen auch postalisch an die folgende Adresse senden:

Hochtaunuskreis - FB 10.10 - Personalservice

Postfach 19 41
61289 Bad Homburg v. d. Höhe

Wir geben dir umgehend Nachricht, wie es mit deiner Bewerbung weitergeht. Falls du vorher noch Fragen hast, wende dich bitte an unseren Ausbildungsleiter Herrn Tobias Hohl unter 06172 999-1120 oder per E-Mail an tobias.hohl@hochtaunuskreis.de.

Wir freuen uns auf deine Bewerbung.

Dein Ansprechpartner auf dem Weg zu uns

  1. Herr Tobias Hohl

    Fachbereich 10.10 - Personalservice
    Ausbildungsleitung

    Ludwig-Erhard-Anlage 1–5
    61352 Bad Homburg v. d. Höhe

  

zurück
Seite als PDF anzeigennach oben