Leuchtturmkonzept

Bei einem Stromausfall, dessen Ursache auf eine Störung im Stromnetz zurückzuführen ist, das ein größeres Gebiet umfasst, fallen aufgrund der modernen Kommunikationstechnik (Voice over IP) die Telefonfestnetzverbindungen sofort aus. Auch die Mobilnetzverbindungen funktionieren nicht mehr zuverlässig, da es zum einen zur Überlastung des Mobilnetzes kommt und zum anderen das Mobilnetz an den überwiegenden Stellen nur batteriegepuffert ist und nicht über eine Notstromversorgung verfügt.

Im Notfall ist kein Absetzen eines Notrufes über die 112 bzw. 110 mehr möglich.

Aufgabenstellung  eines Leuchtturmes 

Feuerwachen und Feuerwehrgerätehäuser sind eingeplant als sogenannte „Leuchttürme“ als Anlaufstelle für die Bevölkerung, da sie grundsätzlich im Ereignisfall automatisch besetzt werden und über eine Kommunikationsverbindung, via Satellit zur zentralen Einsatzleitung, verfügen.

Eine Übersicht über die Leuchtturm-Standorte in den Städten und Gemeinden des Hochtaunuskreises finden Sie durch Anklicken des  nachfolgenden Links:

Leuchtturm-Standorte

 



zurück
Seite als PDF anzeigennach oben