Vorbeugender Brandschutz

Gefahrenverhütungsschauen, wiederkehrende Prüfungen, Brandmeldeanlangen

 

Der Vorbeugende Brandschutz hat zum Ziel entstehende Gefahren durch Brand oder Explosion, die von baulichen und technischen Anlagen aufgrund ihrer Art, ihrer Lage und ihres Zustandes ausgehen und im Schadensfall eine Gefährdung für Personen oder eine erhebliche Gefährdung für Umwelt, Sachwerte und/oder eine erhebliche Störung der allgemeinen Sicherheit und Ordnung hervorrufen können, durch vorbeugende Maßnahmen einzudämmen.

Hierzu sind bauliche, anlagentechnische und betrieblich organisatorische Maßnahen sowie der Einbau von sicherheitstechnischen Anlagen und Einrichtungen objektspezifisch festzulegen. Durch diese Maßnahmen werden die Sicherheit der Personen in Gebäuden und Anlagen, der Schutz vor Brandentstehung und Ausbreitung sowie die Voraussetzungen zum Einsatz der Feuerwehr zur Rettung, Brandbekämpfung und Gefahrenabwehr geschaffen.

Dies geschieht durch fachtechnische Unterstützung bei der Planung, Prüfung und sicherheitstechnischen Ausführung und der Durchführung der Gefahrenverhütungsschau

 

  • Durchführung der Gefahrenverhütungsschau
  • Brandschutztechnische Prüfung und Beurteilung von Bauanträgen, Bauleitplanungen sowie Sicherheitskonzepten für Veranstaltungen
  • Beratung von Bauherren, Planern und Veranstaltern
  • Freigabe für Brandmelde- Lösch und Gebäudefunkanlagen sowie Flächen für die Feuerwehr
  • Abstimmung und Freigabe von Brandschutzordnungen und Feuerwehrplänen 

 

 

 

 

 

 

 

zurück
Fachbereiche
Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz

E-Mail

Ansprechpartner
Jürgen Hirzel

Tel: 06172 999 - 4720

Fax: 06172 999 - 9805

E-Mail

Holger Himmelhuber

Tel: 06172 999 - 4721

Fax: 06172 999 - 9805

E-Mail

Marco Winterholler

Tel: 06172 999 - 4722

Fax: 06172 999 - 9805

E-Mail

Christoph Marx

Vorbeugender Brandschutz

Tel: 06172 999 - 4722

Fax: 06172 999 - 9805

E-Mail