int(1563439562)

Fröhlicher Europatag im Hessenpark trotzt dem Dauerregen

Datum: 13.05.2019
20190511_104446_028 DSC07140 - Kopie DSC07151

Hochtaunuskreis. Der diesjährige Europa-Tag des Hochtaunuskreises, zu dem der Hochtaunuskreis gemeinsam mit dem Freilichtmuseum Hessenpark und der Stadt Neu-Anspach am vergangenen Samstag in den Hessenpark eingeladen hatten, war zwar komplett verregnet, dennoch zieht der Hochtaunuskreis eine positive Bilanz. „Trotz des nasskalten Wetters waren alle ehrenamtlich Engagierten, die einen Stand oder einen Programmpunkt angekündigt hatten, zuverlässig da und haben sich ihre gute Laune nicht verregnen lassen. Das zeigt eindrucksvoll die Leistungsbereitschaft des Ehrenamtes und die Begeisterung für Europa so kurz vor der Europawahl“, lobt Landrat Ulrich Krebs die Beteiligten.

Seitens der Partnerschaftsvereine und anderer Institutionen haben knapp 250 Menschen meist ehrenamtlich am diesjährigen Europa-Tag mitgewirkt, dazu kamen über 350 Akteure auf der Bühne, die mit Musik- und Tanzeinlagen ein abwechslungsreiches Programm geboten haben. Über 1500 Besucherinnen und Besucher kamen in den Hessenpark, um sich unterhalten zu lassen und sich an den Ständen zu informieren. „Wir freuen uns sehr, dass so viele Menschen dem Wetter getrotzt haben. Das belegt eindrucksvoll ein großes Interesse an Europa und an der Institution unseres Europa-Tags, der mittlerweile für viele Menschen im Hochtaunuskreis ein fester Termin im Jahreslauf ist“, resümiert Landrat Krebs und dankt allen, die einen Beitrag zur Organisation und Durchführung des Festes geleistet haben.

Mit dem Europa-Tag veranstaltet der Hochtaunuskreis jedes Jahr im Mai ein buntes Fest europäischer Vielfalt, bei dem vor allem die Partnerschaften der Städte und Gemeinden im Mittelpunkt stehen und sich präsentieren. Der nächste Europa-Tag wird am 9. Mai 2020 in Oberursel stattfinden.

 

 

Bildquelle: Hochtaunuskreis 

zurück