int(1563437167)

Spende für Sport- und Spielgeräte des Schulzentrums Usingen

Datum: 04.07.2019
Scheckübergabe TMS

Die Taunus Menü Service GmbH (TMS) - 100 prozentige Tochter-gesellschaft des Landkreises - hatte beim „Tag der offenen Tür“ an der Helmut-Schmidt-Schule in Usingen 240 Brezel an rund 450 Besucherinnen und Besucher ausgegeben. Am 9. Februar 2019 konnten von 8 bis 13 Uhr alle Jugendlichen und ihre Eltern die Schule besichtigen sowie die Mensa kennenlernen. An diesem Tag wurde nicht nur das Bildungsangebot und mögliche Aktivitäten vorgestellt, auch TMS präsentierte den Betrieb vor Ort und erklärte, wie das Essen in der Schule auf den Teller kommt.

Aktuell beliefert die TMS GmbH 38 Schulen, 2 Kindertagestätten, die Oberurseler Werkstätten (OBW), Vitos Tagesklinik und die beiden Hochtaunus-Kliniken in Bad Homburg und Usingen. Wenn es um das Schulessen in der Mensa geht, ist das mehr als nur eine Frage des Geschmacks. Die Schulträger entscheiden in Absprache mit der Leitung von TMS und weiteren Akteuren über das Mittagessen in der Schule. Jede Schule, die von TMS beliefert wird, muss im Vorfeld über Anlieferung, Warmhalte- bzw. Regenerierverfahren entscheiden. TMS bietet verschiedene Menülinien an und steht immer vor der Herausforderung, gute Qualität zum günstigsten Preis anzubieten.

Die TMS GmbH erstellt wöchentlich abwechslungsreiche Speisepläne, die sowohl Fleisch-, Fisch- als auch vegetarische Gerichte beinhalten. Zudem bieten sie für alle Schülerinnen und Schüler ein zusätzliches Snackangebot sowie ein täglich frisches Salatbuffet an. In Zusammenarbeit mit den Mensaleitungen der TMS und der Kinderbetreuung im Taunus (KiT) GmbH wird kontinuierlich daran ge-arbeitet, ein kinder- und jugendgerechtes Speisenangebot weiter auszubauen.

Durch die Spende der Eltern von einem Euro pro Brezel beim „Tag der offenen Tür“ konnte sich TMS über eine Summe in Höhe von 240 Euro freuen und diese großzügig auf 500 Euro aufrunden. Der Betrag wird nun als Spende für das Schulzentrum Usingen überreicht. Das Geld wird in Sport- und Spielgeräte für die „bewegte Pause“ und die Nutzung für die Betreuung am Nachmittag investiert.

„Es war unser Ziel, die Ganztagsgesamtschule Helmut-Schmidt-Schule zu unterstützen, damit das anstehende Projekt „bewegte Pause“ vorangetrieben werden kann. Nun können die Schulen verschiedenste Spielgeräte anschaffen, die die Schülerinnen und Schüler während der Pausen nutzen können“, sagte die Geschäfts-führerin, Heike Hoffmann, bei der Übergabe des Schecks.

Seit dem Schulneubau mit Mensa im April 2017 können Kinder und Jugendliche ein warmes Mittagsmenü für vier Euro aber auch Sala-te, Snacks, belegte Brötchen und vieles mehr über den ganzen Schultag erwerben. Sechs engagierte Mitarbeiterinnen bemühen sich tagtäglich um das Wohl der Kinder und Jugendlichen.

zurück