Inhalt
Datum: 20.06.2022

Eine Woche - 5 Unternehmen: Praktikumswoche Hochtaunuskreis in den Sommerferien

Der Hochtaunuskreis bietet gemeinsam mit dem Start-up stafftastic, in den Sommerferien die Praktikumswoche an.

Vielen Schüler*innen fällt die berufliche Orientierung in Zeiten von Corona schwer. Mit Betriebspraktika und Ausbildungsmessen sind wichtige berufliche Orientierungshilfen weggefallen.

In der Praktikumswoche lernen Schüler*innen jeden Tag in einer Woche ein neues Unternehmen kennen. Die Woche wird dabei individuell für jede*n Schüler*in geplant. So können sie sich aktiv in unterschiedlichen Bereichen ausprobieren.

“Gerade in den Hochzeiten der Pandemie konnten viele Aktivitäten für Jugendliche nicht angeboten werden. Mit der Praktikumswoche im Hochtaunuskreis bieten wir den Schüler*innen praktische Einblicke in Unternehmen und Berufsfelder. So schaffen wir eine individuelle Begegnung zwischen Unternehmen und den Schüler*innen, was für einen beruflichen Werdegang entscheidend ist,” freut sich Schirmherr der Praktikumswoche und Landrat Ulrich Krebs.

Die hohe Flexibilität der Praktikumswoche spielt in den Ferien eine wichtige Rolle. Die Schüler*innen können sich die Woche aussuchen, in der sie ihre Praktika absolvieren möchten. Außerdem kann jede*r Schüler*in selbst festlegen, in welchen Berufsfeldern er oder sie sich ausprobieren möchte. Die Tagespraktika können von den Unternehmen individuell gestaltet werden.

Mit der Aktion soll jede*r Schüler*in im Landkreis Hochtaunuskreis ab einem Alter von 15 Jahren angesprochen werden. Dabei ist es egal, ob man bereits Praktika gemacht hat oder nicht.

Auch Unternehmen können sich kostenlos für die Praktikumswoche anmelden und Praktikant*innen aufnehmen. Der Organisationsaufwand wird dabei von der Vermittlungsplattform übernommen. Die Tagespraktika können selbstständig gestaltet werden. So kann jedes Unternehmen beispielsweise die eigenen Azubi-Werkstätten nutzen und die Schüler*innen in den Arbeitsalltag einbinden.

Finanziert wurde die Praktikumswoche aus Mitteln des Ausbildungs- und Qualifzierungsbudgets des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration (HSMI).

Finanziert wird die Praktikumswoche aus Mitteln des Ausbildungs- und Qualifzierungsbudgets des Landes Hessen und OloV (Optimierung der lokalen Vermittlungsarbeit im Übergang Schule - Beruf).

Die Partner des OloV-Netzwerks, wie die Industrie- und Handelskammer, die Kreishandwerkerschaft, die Agentur für Arbeit, das Kommunale Jobcenter und die Jugendberufshilfe des Hochtaunuskreises unterstützen die Praktikumswoche.

Auf der Webseite www.praktikumswoche.de/hochtaunuskreis   finden interessierte Schüler*innen und Unternehmen mehr Informationen zum Ablauf, Erklärvideos und die Registrierungsmöglichkeit.

 .

zurück
Seite als PDF anzeigennach oben