Integrationsmonitoring

Das Monitoring ist eine Erhebung, die den Grad der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund und der interkulturellen Öffnung einiger Schlüsselinstitutionen im Hochtaunuskreis misst. Dafür werden Daten in zentralen Bereichen gesellschaftlicher Teilhabe von Personen mit und ohne Migrationshintergrund beziehungsweise zwischen Ausländern und Deutschen verglichen.

Seit 2010 erstellt der Hochtaunuskreis ein datenbasiertes Monitoring zum Stand der Integration von Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund. Angelehnt an den Hessischen Integrationsmonitor der Landesregierung liefert der nunmehr dritte Bericht Daten und Fakten für die Integrationspolitik im Hochtaunuskreis.

Die im Bericht verwendeten Indikatoren, also die Merkmale, die als (statistisch verwertbares) Anzeichen für eine bestimmte Entwicklung dienen, orientieren sich an dem vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration („Integration nach Maß - Der Hessische Integrationsmonitor“) verwendeten Datensatz. So können die im Hochtaunuskreis gewonnenen Erkenntnisse langfristig mit denen auf Landesebene und mit anderen Kommunen verglichen werden. 

Das Integrations-Monitoring wird nach Beschluss des Kreistages alle drei Jahre erstellt. Es ist eine Grundlage für Entscheidungen der Gremien des Hochtaunuskreises.

 

Hier  können Sie den aktuellen Integrationsmonitor des Hochtaunuskreises herunterladen.

 

zurück
Fachbereiche
Leitstelle Integration
Ansprechpartner
Sabine Schleiermacher

Tel: 06172 999 - 4210

E-Mail