Geschichtstag für Taunus und Main

Der Geschichtstag rückt jährlich ein Thema der Regionalgeschichte und einen Ort im Taunus oder am Main in den Blickpunkt. Er wird veranstaltet von der Arbeitsgemeinschaft der Heimat- und Geschichtsvereine des Hochtaunuskreises und dem Historischen Verein Rhein-Main-Taunus.
Bild2

Geschichtstag 2020: Hölderlins Zeit - Taunus und Main um 1800

Samstag, 05. September 2020, Bad Homburg v. d. Höhe

 

Der 10. Geschichtstag für Taunus und Main steht ganz im Zeichen des 250. Geburtstags von Friedrich Hölderlin. Dabei geht es neben einer Annäherung an die Biographie des Dichters vor allem um einen Blick in das politische, künstlerische und gelehrte Umfeld, das er hier vorfand. Die Jahre um 1800 als Schlüsselepoche in der Geschichte
der Region um Taunus und Main stehen im Mittelpunkt der Betrachtung.

 

Programm- und Anmeldeflyer hier herunterladen!

 

Die bisherigen Geschichtstage im Überblick:

  • Industriegeschichte (2019, Okriftel)
  • Der dreißigjährige Krieg (2018, Oberursel)
  • Weinbau zwischen Main und Taunus (2017, Hochheim am Main)
  • Heimat und Fremde (2016, Neu-Anspach/Freilichtmuseum Hessenpark)
  • Evangelisches Leben im Taunus und am Main (2015, Wallau)
  • Katholisches Leben im Taunus und am Main (2014, Hasselbach)
  • Jüdisches Leben im Taunus und am Main (2013, Flörsheim am Main)
  • Der Feldberg (2012, Arnoldshain)
  • Heilende Wasser - Bäder im und am Taunus (2011, Bad Soden am Taunus)

Die Referate der Geschichtstage erscheinen jeweils im Druck in der Zeitschrift "Rad und Sparren" des Historischen Vereins Rhein-Main-Taunus (www.hvrmt.de).

zurück
Fachbereiche
Kultur
Ansprechpartner
Gregor Maier

Fachbereichsleiter

Tel: 06172 999 - 4600

Fax: 06172 999 - 9811

E-Mail

Links
Geschichtstag 2020: Programm und Anmeldung