Bildende Kunst

Ein wichtiges Instrument zur Förderung der Bildenden Kunst ist die Taunus-Galerie. 19 Jahre lang zeigten überwiegend Künstlerinnen und Künstler der Region ihre Arbeiten in einem Galerieraum im Landratsamt in Bad Homburg. Seit 2018 freuen wir uns, mehrmals jährlich in Kooperation mit Stiftung und Burgverein in der Burg Kronberg im Rheinberger-Saal Kunstausstellungen präsentieren zu können. Auch mit dem Forschungskolleg Humanwissenschaften werden gemeinsame Kunstpräsentationen in der Villa der Werner Reimers-Stiftung vorbereitet.


Darüber hinaus kooperiert der Hochtaunuskreis mit dem Kunstverein Bad Homburg Artlantis, in dem sich ca. 40 bildende Künstler in Selbstverwaltung zusammen geschlossen haben und gemeinsam eine Galerie im Bad Homburger Stadtteil Dornholzhausen betreiben. Der Hochtaunuskreis fördert einerseits durch direkte finanzielle Zuwendungen zum jährlichen Budget des Kunstvereins Artlantis, zusätzlich unterstützt er einzelne Ausstellungsformate durch die Johann-Isaak-von-Gerning-Stiftung.


Dies kommt dem "Herbstsalon" zugute, der als Biennale in der Galerie Artlantis ausgerichtet wird. Hier übernimmt der Landrat die Schirmherrschaft und verleiht den Kunstpreis der Johann-Isaak-von-Gerning-Stiftung.
Gefördert wird seit langem auch die jährliche Ausstellung von "Kunst aus Schulen", deren Kosten der Hochtaunuskreis trägt. Die besten Arbeiten werden mit dem Schulkunstpreis der Johann-Isaak-von-Gerning-Stiftung ausgezeichnet. Die Preisgelder kommen direkt dem Kunstunterricht der jeweiligen Schulen zugute.


In Kooperation mit der Volkshochschule Bad Homburg v. d. Höhe werden Kunstreisen oder Tagesexkursionen zu interessanten Ausstellungen veranstaltet. In den vergangenen Jahren führten diese z. B. zur Documenta nach Kassel, zum Centre Pompidou in Metz und zur Kunst-Biennale von Venedig. An diesen Reisen darf jeder teilnehmen, der daran Interesse hat.

zurück
Seite als PDF anzeigennach oben