Punkterecht

Verkehrsordnungswidrigkeiten und Straftaten, die mit der Sicherheit im Straßenverkehr zusammenhängen, werden im Fahreignungsregister (FAER), das seit dem 01.05.2014 das ehemalige Verkehrszentralregister ersetzt, in Flensburg beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) eingetragen und mit Punkten bewertet (1 – 3 Punkte, je nach Schwere des Vergehens).

Das Kraftfahrt-Bundesamt übermittelt dort eingetragene Verkehrsverstöße an die Fahrerlaubnisbehörde, wenn die jeweiligen Punktestände erreicht bzw. überschritten werden.

Maßnahmen der Fahrerlaubnisbehörde:

 1. Punktestand 4 - 5 Punkte 

Ermahnung und Hinweis auf die Teilnahme an einem Fahreignungsseminar (FES) zum Punkteabbau.
Eine Reduzierung um einen Punkt ist nur möglich, wenn insgesamt nicht mehr als 5 Punkte eingetragen sind.
Ein Abzug kann auch nur dann erfolgen, wenn innerhalb der letzten 5 Jahre nicht bereits ein Seminar absolviert wurde!

Wichtig: es gilt das Tattagprinzip, d. h. sollte man vor dem Seminar eine neue Tat begehen, die aber erst später rechtskräftig wird, werden die dafür einzutragenden Punkte hinzu addiert, so dass ggf. die Grenze von 5 Punkten überschritten wird und kein Punkterabatt mehr gewährt werden kann.

 2. Punktestand 6 - 7 Punkte 

Verwarnung und Hinweis auf die Entziehung der Fahrerlaubnis bei Erreichen von 8 Punkten.

 3. Punktestand 8 oder mehr Punkte 

Entzug der Fahrerlaubnis mit sechsmonatiger Sperre

 

 Tilgung von Punkten

Bis zum 01.05.2014 eingetragene Verstöße haben eine Tilgungsfrist von 2 – 5, ggf. auch 10 Jahren, je nach Tat.

Seit dem 01.05.2014 gelten folgende Fristen:

  • Schwere Verstöße (mit einem Punkt bewertet) werden 2 ½ Jahre nach Rechtskraft aus dem FAER getilgt 

  • Besonders schwere Verstöße oder Straftat ohne Entzug der Fahrerlaubnis (mit zwei Punkten bewertet) werden 5 Jahre nach Rechtskraft aus dem FAER getilgt

  • Straftat mit Entzug der Fahrerlaubnis (mit 3 Punkten bewertet) werden 10 Jahre nach Rechtskraft aus dem FAER getilgt, wobei die 10-Jahres-Frist erst 5 Jahre nach Rechtskraft oder mit der Neuerteilung der Fahrerlaubnis zu laufen beginnt.

Der aktuelle Punktestand kann beim KBA (www.kba.de) erfragt werden; die Auskunft ist für Privatpersonen kostenfrei.

 

zurück

Sprechzeiten

 

Montag - Freitag

7.30 - 11.00 Uhr

 

Donnerstag zusätzlich

13.30 - 16.00 Uhr

 

und nach Terminvereinbarung

Fachbereiche
Führerschein und KFZ-Zulassung
Ansprechpartner
Fahrerlaubnisbehörde

Tel: 06172 999 - 0

Fax: 06172 999 - 9810

E-Mail